Log-in

INNIO unterstützt Aggreko mit vorausblickender Anlagenüberwachung dreier bedeutender Kraftwerke

• INNIO und Aggreko setzen mit erster Implementierung der maßgeschneiderten myPlant Asset Performance Management-Lösung einen wichtigen Meilenstein in ihrer Zusammenarbeit
• Erfolgreicher Piloteinsatz in drei von Aggreko betriebenen Kraftwerken in Asien, Europa und Afrika
• Vorausblickende Anlagenüberwachung erhöht für Aggreko-Kunden die Verfügbarkeit, Produktivität und Zuverlässigkeit der Anlagen

  • INNIO Press Release Bangladesh

JENBACH, Österreich, und LONDON, UK – 12. Juni 2019 - INNIO* und Aggreko setzen mit der ersten Implementierung einer maßgeschneiderten myPlant* Asset Performance Managements (APM)-Lösung zur Echtzeitüberwachung und -diagnose der Stromerzeugungsflotte von Aggreko einen Meilenstein in ihrer Zusammenarbeit. Die Aggreko-Flotte setzt sich sowohl aus Erdgas-, Schweröl- und Diesel- als auch auf Erneuerbare Energie- und Batteriestrom-Modulen zusammen.

Bereits im Juni 2018 hatte INNIO einen mehrjährigen Liefervertrag mit Aggreko, einem weltweit führenden Anbieter mobiler und modularer Strom- und Klimatisierungslösungen, unterzeichnet. Der Vertrag sieht vor, innerhalb der nächsten fünf Jahre bis zu 10.000 Aggreko-Module an die myPlant APM-Lösung von INNIO anzuschließen. Sämtliche dafür erforderlichen Entwicklungsarbeiten wurden in den vergangenen neun Monaten von den Projektteams der beiden Unternehmen abgeschlossen.

myPlant APM von INNIO ist ein System zur digitalen Fernüberwachung von Stromerzeugungsanlagen, das unabhängig vom Originalhersteller (OEM) für eine breite Palette von Anlagenmodulen verwendet werden kann. Mit der Installation des Systems verfügt Aggreko nun über ein digitales Toolset, durch das ein größerer Teil seiner Stromerzeugungsflotte überwacht und gesteuert werden kann. Die Leistung und Verfügbarkeit dieser Anlagen kann künftig anhand von mehr als 100 erfassten Datenpunkten je Modul sichergestellt werden. Für INNIO ist das Projekt eine der größten installierten myPlant-Lösungen für Verbrennungsmotoren und Generatoren weltweit.

Dank erhöhter Reaktionsfähigkeit kann Aggreko seine Kunden – selbst in abgelegenen Regionen – künftig nicht nur zuverlässiger mit Strom versorgen, sondern auch deutlich rascher auf Zwischenfälle aller Dimensionen reagieren. Ergänzend zu den bisherigen Möglichkeiten von Aggreko bietet myPlant APM durch eine cloudbasierte Überwachungs- und Diagnoseinfrastruktur nämlich die Möglichkeit, die Leistung der angeschlossenen Module aus der Ferne zu überwachen und zu steuern. Aggreko ist damit in der Lage, für deutlich mehr Module als bisher wichtige Echtzeitinformationen abzurufen. Dies ermöglicht es dem Unternehmen, die Verfügbarkeit, Zuverlässigkeit und Produktivität seiner Stromerzeugungsflotte zu erhöhen und damit sowohl den Kundennutzen als auch seine Wettbewerbsfähigkeit zu steigern.

„Mit dem Einsatz der digitalen Lösung myPlant APM von INNIO können wir jetzt hunderttausende Sensoren in unserer breiten Stromerzeugungsflotte aus der Ferne überwachen“, erklärt Dan Ibbetson, Global Products and Technology Director von Aggreko. „Durch MyPlant können wir unser Leistungsvermögen steigern. Es hilft uns, die Performance unserer Anlagen zu verbessern und Betriebsunterbrechungen zu vermeiden. Das ermöglicht uns, unser Serviceangebot für unsere Kunden weltweit zu verbessern - angefangen von der Notstromversorgung in zahlreichen Branchen bis hin zur Bewältigung von Naturkatastrophen“, so Ibbetson.

MyPlant APM nutzt eine sichere, zentralisierte Cloud-Lösung, um Daten aus den Energieerzeugungs- und -versorgungssystemen der Kunden zu sammeln, regelmäßig Sensordatenströme zu übertragen, Alarm- und Betriebsdaten zu steuern und die Echtzeitüberwachungsfunktionen zu verbessern.

„Unsere myPlant-Plattform bietet Aggreko eine maßgeschneiderte Lösung für seine Anforderungen. Wir freuen uns, gemeinsam mit diesem Unternehmen an der Umsetzung seiner digitalen Strategie zu arbeiten und Synergien aus der Kombination des fundierten Fachwissens von Aggreko mit dem umfangreichen Know-how von INNIO im Bereich Digital- und Datenwissenschaften zu gewinnen“, betont Feilim Coyle, Services Leader von INNIO. „Aggreko entwickelt sich ständig weiter, um die wachsenden Anforderungen seiner Endkunden in verschiedenen Anwendungsbereichen zu erfüllen. Durch myPlant APM unterstützen wir das Unternehmen dabei, wirtschaftlich effiziente Maßnahmen zur Erhöhung der Anlagenverfügbarkeit bei einer gleichzeitigen Senkung der Betriebskosten zu treffen“, führt Coyle weiter aus.

Über Aggreko

Weltweit setzen sich Menschen, Unternehmen und Länder für eine bessere Zukunft ein – eine Zukunft, für die ausreichend Energie und die richtigen Rahmenbedingungen notwendig sind. Aggreko stellt rund um die Uhr sicher, dass alle Menschen den Strom, die Wärme und die Kühlung bekommen, die sie benötigen – egal zu welchem Zeitpunkt.

Das hat Aggreko zum weltweit führenden Anbieter für modulare, mobile Stromversorgung sowie Wärme- und Kälteerzeugung gemacht. Aggreko ist seit 1962 am Markt vertreten und beschäftigt mehr als 7.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die von 200 Standorten in 100 Ländern arbeiten. Die Umsatz des Unternehmens betrug 2018 rund 1,8 Mrd. Pfund (rund. 2 Mrd. EUR). Aggreko notiert an der Londoner Börse (AGK.L), die Unternehmenszentrale befindet sich in Schottland. Weitere Informationen finden Sie auf der Website www.aggreko.com.

Über INNIO

INNIO ist ein führender Lösungsanbieter von Gasmotoren, Energieanlagen, einer digitalen Plattform sowie ergänzender Dienstleistungen im Bereich Energieerzeugung und Gasverdichtung nahe am Verbraucher. Mit den Produktmarken Jenbacher und Waukesha verschiebt INNIO die Grenzen des Möglichen und blickt gleichzeitig voller Optimismus in die Zukunft. Das breit gefächerte Portfolio aus wirtschaftlichen und langlebigen Industrie-Gasmotoren erzeugt Leistungen zwischen 200 kW und 10 MW für verschiedene Branchen in der ganzen Welt. INNIO bietet für mehr als 48.000 gelieferte Gasmotoren auf der ganzen Welt Support über deren gesamten Lebenszyklus hinweg. Unterstützt durch ein breites Netzwerk an Serviceanbietern ist INNIO in mehr als 100 Ländern vertreten und kann umgehend auf Servicebedarf reagieren. Die Unternehmenszentrale befindet sich in Jenbach, weitere Hauptbetriebsstätten liegen in Welland (Ontario, Kanada) sowie in Waukesha (Wisconsin, USA). Weitere Informationen finden Sie auf der Website www.innio.com. Folgen Sie INNIO auch auf Twitter und LinkedIn.

 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

 

Susanne Reichelt
INNIO
+43 664 80833 2382
susanne.reichelt@ge.com

David Palmer
Aggreko plc
+44 207 227 0090
press@aggreko.com

Shaun Wiggins
Soteryx
+1 (518) 795-8096
shaun.wiggins@soteryx.com

 

Medien

Bleiben Sie in Kontakt

Sie benötigen weitere Informationen?

Kontaktieren Sie uns