Ethanolbrennerei PressCane Limited in Malawi erzeugt mithilfe von Clarke Energy und INNIO Jenbacher erneuerbaren Strom und Wärme aus Biogas

• In seiner Ethanol-Destillationsanlage in Malawi wird PressCane Limited das Biogas aus seiner Abwasseraufbereitungsanlage in erneuerbare Energie umwandeln.
• Clarke Energy lieferte dafür zwei INNIO Jenbacher Biogasmotoren, die 2,1 Megawatt (MW) Strom und Wärme für den Eigenbedarf des Standorts sowie zur Einspeisung ins lokale Stromnetz erzeugen.
• Das Projekt wird die lokale Herstellung von Bioethanol unterstützen und dazu beitragen, nachhaltigen Kraftstoff zu produzieren und die Erdölversorgung des Landes

  • Ethanolbrennerei PressCane

 

Chikwawa, Malawi, 9. August 2021: Clarke Energy verkauft zwei biogasbetriebene INNIO Jenbacher Motoren an PressCane Limited. Die in Malawi ansässige Brennerei erzeugt den Biokraftstoff Ethanol, der landesweit als Beimischung zu Benzin verkauft wird. In der anaeroben Vergärungsanlage wird das Abwasser des Standorts nachhaltig gereinigt und gleichzeitig Biogas erzeugt, das als erneuerbarer Kraftstoff für die Biogasmotoren verwendet wird.

 

PressCane Limited, eine Tochterfirma des Mischkonzerns Press Corporation Limited, nahm ihren Betrieb im Juni 2004 auf. Die Anlage befindet sich in Chikwawa am Westufer des Shire-Flusses, etwa 30 km nördlich von Nchalo und 55 km südlich von Blantyre. Rund 80 Einheimische sind an diesem Standort beschäftigt, an dem der Biokraftstoff Ethanol aus fermentierter Zuckerrohrmelasse hergestellt wird. Dieses Ethanol verwendet man, um den Anteil an erneuerbarer Energie in Erdölkraftstoffen durch die Herstellung eines Gemischs von 20 % Ethanol und 80 % Benzin landesweit zu erhöhen. Dadurch gewinnt das Land auch zunehmend an Unabhängigkeit von der Einfuhr fossiler Treibstoffe.

 

Die beiden Jenbacher J320 Gasmotoren von INNIO, die Clarke Energy als Kraft-Wärme-Kopplungsanlage geliefert hat, verfügen über eine Leistung von je 1.063 Kilowatt (kW). Damit beträgt die Gesamterzeugungskapazität 2.126 kW. Darüber hinaus wird die Abwärme der Motoren in Form von Dampf über Heizkessel rückgewonnen, wodurch rund 2.000 kW an zusätzlicher erneuerbarer Energie für den Heizbedarf des Standorts zur Verfügung stehen.

 

Die Projektberatung übernahm die indische SS Techno Limited, ein führendes Technologieunternehmen für schlüsselfertige Systeme zur Kreislaufführung von Industrieabwässern. Nach technischen und wirtschaftlichen Evaluierungen fiel die Wahl auf Clarke Energy.

Bryson Mkhomaanthu, Chief Operations Officer von PressCane Limited:

Mit dem Biogas, das wir in unserer Abwasseraufbereitungsanlage erzeugen, können wir nicht nur erneuerbaren Strom und Wärme für unseren Betrieb produzieren, sondern auch unser ehrgeiziges Ziel verwirklichen, der führende Anbieter von nachhaltigen Kraftstoffen für die lokale Industrie zu sein.

 

Natesan J, Marketingleiter bei SS Techno Limited:

Nach einer umfassenden Bewertung der besten Partner für dieses Projekt in Malawi haben wir uns für Clarke Energy und die biogasbetriebenen Jenbacher Motoren von INNIO entschieden. Denn Clarke Energy hat umfangreiche Erfahrung bei der Unterstützung der Stromproduktion aus Brennereiabwässern in Indien und verfügt über ein lokales Servicenetzwerk für Biogasmotoren in Malawi.

 

Alex Marshall, Group Business Development & Marketing Director von Clarke Energy:

Wir fühlen uns geehrt, dieses innovative Projekt unterstützen zu dürfen, das nicht nur erneuerbaren Strom und erneuerbare Wärme produziert und damit einen Standort von PressCane in Malawi stärkt, sondern auch die Erzeugung nachhaltiger Kraftstoffe für das Land fördert.

 

 

Über PressCane Limited

Das Unternehmen PressCane Limited, eine Tochterfirma des Mischkonzerns Press Corporation Limited, betreibt seit Juni 2004 eine Ethanolbrennerei. Die Anlage in Chikwawa am Westufer des Shire-Flusses, etwa 30 km nördlich von Nchalo und 55 km südlich von Blantyre, beschäftigt einschließlich Management 80 Einheimische.

 

Die Hauptprodukte der Brennerei sind Ethanol-Kraftstoff, auch bekannt als wasserfreier Alkohol (99,5 Vol.-%), und Industriealkohol (Primasprit, 95,0 bis 97,0 Vol.-%). Die benötigte Zuckerrohrmelasse wird von Illovo Sugar aus Nchalo bezogen und zu Ethanol vergoren. Bei der Melasse handelt es sich um ein Nebenprodukt (Ablauf) dieser Zuckerfabrik, deren Entsorgungsprobleme durch die Gründung von PressCane Limited gelöst wurden.

 

Der Ethanol-Kraftstoff wird von Mineralölgesellschaften wie Puma Energy Malawi Limited, Petroda, Engen, Energem Petroleum Limited und Total Malawi Limited mit Benzin im Verhältnis 20 % Ethanol zu 80 % Benzin gemischt. Derartige Kraftstoffgemische gehen in Malawi (und auch anderswo) auf die Energiekrise in den frühen 1970er-Jahren zurück. Heute wird das Mischen von Kraftstoffen vor allem aus Umweltgründen praktiziert: einerseits, um der Luftverschmutzung entgegenzuwirken, sowie andererseits aufgrund der rasanten Verknappung traditioneller fossiler Brennstoffe und der daraus resultierenden Notwendigkeit, neue erneuerbare Energiequellen zu nutzen. Ein weiterer Aspekt ist für Malawi die Notwendigkeit, Devisen zu sparen. Denn das Ethanol, das nach der Deckung des Inlandsbedarfs übrigbleibt, wird exportiert und bringt dem Land Devisen ein.

 

Über INNIO

INNIO ist ein führender Anbieter von Lösungen und Dienstleistungen für die Energieerzeugung und Gasverdichtung am oder nahe dem Verbrauchsort mit erneuerbaren Gasen und Erdgas oder auf Wasserstoff basierend. Mit den Jenbacher und Waukesha Gasmotoren trägt INNIO dazu bei, Gemeinden, der Industrie und der Öffentlichkeit Zugang zu nachhaltiger, zuverlässiger und wirtschaftlicher Energieversorgung im Leistungsbereich zwischen 200 kW und 10 MW zu verschaffen. Mit unserem breiten Netzwerk an Serviceanbietern in mehr als 100 Ländern bieten wir außerdem Life Cycle Support und digitale Lösungen für die mehr als 53.000 weltweit ausgelieferten Gasmotoren. Wir entwickeln innovative Technologien, die auf Dekarbonisierung, Dezentralisierung und Digitalisierung setzen, um den Weg in eine grünere Zukunft zu ebnen. Unsere Unternehmenszentrale befindet sich in Jenbach, weitere Hauptbetriebsstätten liegen in Welland, Ontario, Kanada, sowie in Waukesha, Wisconsin, USA. Nähere Informationen erhalten Sie auf unserer Unternehmens-Website unter www.innio.com. Folgen Sie INNIO auf Twitter und auf LinkedIn.

 

Über Clarke Energy

Clarke Energy, ein Unternehmen der Kohler Group, ist führend in der Entwicklung, Konstruktion, Installation und langfristigen Wartung von Anlagen, die mit Jenbacher Gasmotoren ausgerüstet sind. Das Unternehmen ist ein autorisierter Vertragshändler von INNIO Jenbacher in 27 Ländern und beschäftigt mehr als 1.200 Mitarbeiter:innen. Clarke Energy hat weltweit Jenbacher Gasmotoren mit einer Gesamtleistung von über 7,3 GW installiert, 1,4 GW davon mit dem erneuerbaren Kraftstoff Biogas.

Die von Clarke Energy auf dem afrikanischen Kontinent installierten Anlagen haben eine Gesamtkapazität von mehr als 700 MW. Seine umfangreichen Erfahrungen mit der Erzeugung von nachhaltiger Energie in Brennereien hat Clarke Energy in Indien und Großbritannien gesammelt.

www.clarke-energy.com

 

 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Ostafrika: Tarak Jani, Deputy General Manager – Sales, Clarke Energy

+91 932 702 7622

 

Großbritannien: Alex Marshall, Group Business Development and Marketing Director, Clarke Energy

+44 151 546 4446; +44 (0) 7917 066242; alex.marshall@clarke-energy.com

 

Medien

Der Chatbot, den wir auf unserer Webseite einsetzen, verwendet sogenannte „Chatbot-Cookies“.
Wenn Sie auf „CHAT STARTEN“ klicken, erklären Sie sich mit der Verwendung von „Chatbot Cookies“ einverstanden und starten den Chat mit unserem Chatbot. Mehr Informationen zu den Cookies, die wir auf unserer Webseite verwenden, finden Sie in den Cookie-Einstellungen.

Chat Starten