Log-in

GEO Award der „Fabrik des Jahres“ für GE in Jenbach

> Brilliant Factory von INNIO in Jenbach gewinnt GEO Award von Europas „härtestem“ Benchmark-Wettbewerb.
> Intelligent vernetzte Fabrik führend bei Nachhaltigkeit, Aus- und Weiterbildung sowie Energiebilanz.
> Standort von INNIO fertigt hocheffiziente Gasmotoren und Blockheizkraftwerke zur dezentralen Energieversorgung.

  • FDJ - Sieger Deutscher GEO-Award 2017

Das Werk der Distributed Power Unternehmenssparte von GE (NYSE: GE) im österreichischen Jenbach ist gestern mit dem GEO (Global Excellence in Operations) Award des Benchmark-Wettbewerbs „Fabrik des Jahres“ ausgezeichnet worden. Die Verleihung dieses von der Fachzeitung Produktion und dem Beratungsunternehmen A.T. Kearney vergebenen Preises fand gestern im Rahmen eines offiziellen Festakts in Ulm statt.

Der Gewinn des GEO Awards zur Fabrik des Jahres ist eine großartige Wertschätzung für unsere Arbeit. Der Award zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg und am Puls der Zeit sind. Diese Auszeichnung ist eine klare Bestätigung dafür, dass wir vieles richtig machen. Der GEO Award motiviert uns, das Brilliant-Factory-Konzept weiter voranzutreiben und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei dieser Transformation zu begleiten

, sagt Martin Mühlbacher, Standortleiter von INNIO in Jenbach.

Die Umsetzung einer intelligent vernetzten Fabrik mit hohem Digitalisierungsgrad sowie die Realisierung eines „Brilliant Place to Work“ bei INNIO in Jenbach überzeugte die diesjährigen Juroren. Denn die Brilliant Factory am Tiroler Standort verzahnt die Fertigung mit den einzelnen Geschäftsprozessen und kombiniert Lean-Prinzipien mit digitalen Tools. Dabei sorgt der Einsatz digitaler Tools entlang der gesamten Wertschöpfungskette über eine Wertstromanalyse auch für Transparenz der Prozesse zur Liefertermintreue, Qualität und Kosteneffizienz. Mithilfe der Visualisierung unter Verwendung von Echtzeitdaten kann dadurch nicht-wertschöpfende Zeit reduziert werden.

Weitere ausschlaggebende Kriterien für die Auszeichnung waren die unternehmenseigenen Programme in den Bereichen Nachhaltigkeit, Aus- und Weiterbildung sowie Energiebilanz. Der Standort verfügt über eine virtuelle Energiezentrale basierend auf Predix*, der Industrial Internet-Plattform von GE, die das Blockheizkraftwerk zur Stromversorgung und Wärmenutzung steuert. Zusätzlich versorgen die Prüfstände die Lackieranlage und Büros umweltschonend mit Strom und Wärme. Der überschüssige Strom wird in das lokale Netz eingespeist.

Das Aus- und Weiterbildungskonzept von INNIO in Jenbach legt einen Schwerpunkt auf die digitale Transformation als kulturellen Wandel. Anhand dieses Prinzips werden in Jenbach jährlich bis zu 110 junge Talente ausgebildet.

Über den Fabrik des Jahres/ GEO Award

Unabhängig von den Ergebnissen erhalten alle Teilnehmer des Wettbewerbs zur Fabrik des Jahres eine detaillierte, vertrauliche Auswertung in Form eines Feedback-Reports, der Aufschluss über die Position des Unternehmens im Wettbewerb gibt und auf mögliche Verbesserungspotenziale hinweist. Seit dem Beginn im Jahr 1992 haben mehr als 2.000 Fabriken diesen Benchmark-Wettbewerb genutzt, um ihre eigenen Stärken und Schwächen zu analysieren und Verbesserungen auszuarbeiten.

* Indicates a trademark.

Medien

Sie benötigen weitere Informationen?

Kontaktieren Sie uns