Log-in

Stromerzeugung auf Ölfeldern

Bei der Förderung von Erdöl kommen auch häufig reiche Erdgasvorkommen zutage. INNIO verfügt über entsprechende Stromerzeugungslösungen, um diesen kostengünstigen Brennstoff vor Ort zu nutzen und damit weltweit Öl- und Erdgasproduktionsanlagen mit Energie zu versorgen.

Waukesha und Jenbacher Gasmotoren von INNIO liefern aufgrund der über hundertjährigen Erfahrung und Innovationskraft des Unternehmens auf zuverlässige und effiziente Weise die nötige Energie für verschiedenste mobile und stationären Anwendungen. Dabei spielt es keine Rolle, ob diese mit dem Ölbegleitgas, mit Flüssigerdgas (LNG) oder komprimiertem Erdgas (CNG) betrieben werden.

Funktionsweise

Das im Zuge der Ölförderung freigesetzte Begleitgas wird häufig einfach abgefackelt oder zu sehr hohen Kosten aufgefangen. Die brennstoffflexiblen Gasmotoren von INNIO stellen eine alternative Lösung dar, mit der das Begleitgas direkt in Strom umgewandelt werden kann, um beispielsweise Bohranlagen, Fördersysteme, Ölförderpumpen und Arbeitercamps mit Energie zu versorgen. 
 
Fettes Gemisch: Die EPA-zertifizierten Waukesha Gasmotoren von INNIO eignen sich ideal für einen Einsatz unter widrigen Bedingungen. Sie setzen nämlich auf eine Verbrennungstechnologie mit fettem Gemisch, um das Verbrennungsluftverhältnis unter stöchiometrischen Bedingungen genau zu steuern. 

Geringe Emissionen: Fettgemischmotoren weisen durch den Dreiwege-Katalysator wesentlich niedrigere Abgasemissionswerte (beispielsweise NOx, CO und THC) auf als Magergemischmotoren. 

Hohe Zuverlässigkeit: Fettgemischmotoren erbringen bei unterschiedlichsten Feldumgebungen stets die gleiche zuverlässige und kontinuierliche Leistung bei der Gasverdichtung. Dies auch beim Einsatz von heißen Brennstoffen, mehr als 50% Lastaufnahme sowie längeren Wartungsintervallen. 
 
Leistung in großen Höhen: Während Dieselmotoren mit Turboaufladung üblicherweise bei Höhenlagen über 457 m gedrosselt werden müssen, zeigen Fettgemischmotoren deutlich mehr Flexibilität, da sie bis auf 2.500 m Höhe ihre volle Leistung erbringen. 

Brennstoffflexibilität: Fettgemischmotoren weisen eine höhere Klopf- und Fehlzündungsgrenze auf und können so mit höheren Lasten und einer Reihe von Brennstoffen niedrigerer Qualität betrieben werden.  

Magergemischtechnologie: Gerade bei Bohranlagen, die mit Flüssigerdgas angetrieben werden, bieten die EPA-zertifizierten Jenbacher Gasmotoren von INNIO einen hocheffizienten Antrieb mit magerem Gemisch. Dies trifft vor allem auf mobile Ölfeldanwendungen zu.

Eigenschaften und Vorteile

  • Robuster, langlebiger Betrieb. Ideal geeignet für zuverlässigen Betrieb bei rauen, entfernten, mobilen oder stationären kritischen Anwendungen
  • “Plug and Play” Installation. Einfacher Austausch mit vorhandenen dieselbetriebenen Stromerzeugungsaggregaten
  • Niedrigere Betriebskosten: Der Einsatz von Begleitgas senkt die Betriebskosten um bis zu 80 % verglichen mit einem Diesel- oder Dual-Fuel-Antrieb
  • Brennstoffflexibilität: Verschiedenste Gasqualitäten können eingesetzt werden, einschließlich Begleitgas mit hohen BTU-Werten (bis zu 1654 BTU HHV), HD-5 Propangas und Ethan, ohne Klopfen
  • Geringere Emissionen: Die mit einem Dreiwege-Katalysator ausgestatteten Fettgemischmotoren erfüllen oder übertreffen die neuesten Umweltanforderungen. Sie verursachen um 95 % weniger Emissionen als ein Dieselantrieb
  • Leistung in großer Höhe: Bringt seine Leistung, im Gegensatz zum Dieselmotor, auch in großen Höhen (bis zu 2.500 m), ohne das Drehmoment absenken zu müssen
  • Ausgezeichnetes Belastungsverhalten: Fettgemischmotoren bewältigen große Lastwechsel in nur zwei Schritten (nahezu so gut wie Dieselmotoren)

Medien

Sie benötigen weitere Informationen?

Kontaktieren Sie uns