Log-in

Gase aus der Stahlproduktion

Die steigenden Energiekosten und der hohe Energiebedarf sind die größten Herausforderungen in der Stahlindustrie. Dabei können die bei der Stahlproduktion als „kostenlose“ Nebenprodukte anfallenden Gase als Energiequelle für die effiziente Energieerzeugung genutzt werden.

Neben den wirtschaftlichen Vorteilen können durch die Nutzung dieser Gase die CO2-Emissionen der Industrie reduziert und die natürlichen Energiequellen geschont werden. INNIO bietet speziell angepasste Jenbacher Gasmotoren, die für die kombinierte Wärme- und Stromerzeugung effizient drei unterschiedliche Gase aus der Stahlproduktion (Koksgas, Hochofengas und Konvertergas) nutzen und dabei die sich laufend ändernde Zusammensetzung der Gase ausgleichen.

Eigenschaften &und Vorteile

  • Alternative Entsorgung von Problemgas bei gleichzeitiger Nutzung als Energiequelle
  • Geringere Energiekosten bei erhöhter Berechenbarkeit und Stabilität
  • Effiziente und kostengünstige kombinierte Versorgung mit Strom und Wärme
  • Hoher elektrischer Wirkungsgrad verglichen mit anderen Stromerzeugungstechnologien (z. B. Dampf- oder Gasturbinen)
  • Volle Leistung innerhalb von nur 10 Minuten
  • Bereits sehr geringer Gasdruck ausreichend
  • Senkung der Treibhausgase
  • Lange Revisionsintervalle durch einfache und qualitativ hochwertige Bauweise

Medien

Produktangebot

Bleiben Sie in Kontakt

Sie benötigen weitere Informationen?

Kontaktieren Sie uns